„Max und Moritz“ Kindergarten

Herzbergerstr. 38

37136 Ebergötzen

 

Telefon: 05507 – 2616

Email: kiga-ebergoetzen@gmx.net

Leiterin: Heidrun Jahnel

 

Der Kindergarten ist eine Einrichtung für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt, Träger der Institution ist die Gemeinde Ebergötzen.

Der Kindergarten ist von Montag bis Freitag geöffnet und besteht aus einer Krippengruppe mit 15 Kindern, sowie zwei altersgemischten Regelgruppen mit bis zu 25 Kindern. Betreut werden die Kinder von staatlich anerkannten Fachpersonal.

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr (ab 14:00 Uhr altersübergreifend)

Freitag:   7:30 Uhr bis 14:00 Uhr ( bis 15:30 Uhr Sonderöffnungszeit)

 

Mit diesem Angebot für unsere Kinder und deren Familien jeder Nationalität und Konfession, möchten wir eine pädagogische, von sozialem Verständnis ausgehende Aufgabe bestmöglich erfüllen.

Um diese Aufgaben zu erfüllen, hat sich unser pädagogisches Team für das Konzept des situationsorientierten Ansatzes in Stammgruppen mit gruppenübergreifenden Angeboten entschieden.

 

Spielendes Lernen, lernendes Spielen !

 

Themen, Beschäftigungen und Angebote entstehen aus den jeweiligen Fragen, Interessen, Bedürfnissen und Erlebnissen der Kinder, ebenso durch äußere Einflüsse, wie z.B. ein Jahreszeitenwechsel. Das kann in unterschiedlichen Zeitabständen sein, über Wochen, oder auch nur über Tage.

 

Wesentliche Ziele der Kindergartenpädagogik bestehen:

 

  • in der angstfreien Gewöhnung an neue Erwachsene und Kinder verschiedenen Alters,
  • in der Entwicklung der Spielfähigkeit, das Erlenen von soziale Verhaltensweisen,
  • in der Ermutigung des Selber-Machens und des Selber-Könnens,
  • in der Förderung und Nutzung kindlicher Neugier als motivierende Kraft des Lernens,
  • in der Anregung der kindlichen Kreativität,
  • in der Bereicherung der Sprache und der Kommunikationsfähigkeit des Kindes,
  • in der Vorbereitung auf die Schule.

 

Unsere Gruppenräume sind so eingerichtet, dass die Kinder an verschiedenen Orten individuell und differenziert tätig sein können. Es gibt Kreativbereiche, eine Werkstatt, einen Raum für Bewegungsspiele, Spielecken, Rollenspielbereiche, Bauplätze, Sprach – Leseecken und vieles andere mehr.

Wir räumen den Kindern bewusst Freiräume und damit Entwicklungsmöglichkeiten ein, um ihr Streben nach Unabhängigkeit und Eigenständigkeit zu unterstützen.

 

Die Erzieherinnen schaffen den Kindern einen Raum, in dem spontanes Spiel möglich ist. Dazu gehört eine entspannte Spielatmosphäre, wechselnde Materialanreize, das Spielen mit Spielpartner unterschiedlichen Alters. Durch Beobachtung erkennen wir den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder und können Ihnen weitere Impulse für ihre positive Entwicklung geben.

 

Außenbereich:

Unser naturnahes und kindgerechtes Außengelände mit unterschiedlichen Höhen, unterstützt die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder.

Vielfältige Spielmöglichkeiten, wie zum Beispiel ein Kletter – und Spielgerät mit zwei Rutschen, eine Hangrutsche, Tunnelröhre, Wasserlauf, ein Stampelbecken, Schaukeln, ein Krippenspielplatz, verschiedene Sandkästen u.v.a.m. laden die Kinder zum gemeinsamen Spiel ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dino – Club:

Im letzten Jahr vor dem Schuleintritt können alle schulpflichtig werdenden Kinder den „Dino – Club“ besuchen. Gezielte spielerische Übungen sollen die Vorfreude auf die Schule wecken und den Kindern bewusst werden lassen, was sie bereits alles können. Sie entwickeln ein WIR – Gefühl, das die Kinder gestärkt in die erste Schulklasse wechseln können. Dies wird durch Schulbesuche und gemeinsamen Aktivitäten mit Lehrern unterstützt.

Sehr interessiert ist das Team an einer vielfältigen Zusammenarbeit mit Eltern, Familien, öffentlichen Einrichtungen und Vereinen der Samtgemeinde Radolfshausen.

Gern informieren wir persönlich über die Inhalte unserer Arbeit und ermöglichen nach vorheriger Absprache allen Interessierten einen Einblick.

Das Anmeldeformular/Betreuungsvertrag finden Sie hier:
Anmeldung / Betreuungsvertrag Kindergarten Ebergötzen

 

 

 

Gepflegtes Mehrfamilien-/Doppelhaus mit drei Wohneinheiten und großzügigem Grundstück in Ebergötzen

Dieses Mehrfamilien-/Doppelhaus befindet sich in ruhiger und naturschöner Wohnlage in Ebergötzen. Alle wichtigen Einrichtungen des täglichen Bedarfs, Ärzte, diverse Einkaufsmöglichkeiten, Sportplatz, Kindergarten und eine Grundschule befinden sich direkt im Ort. Ebergötzen verfügt zudem über touristische Attraktionen wie das europäische Brotmuseum und die Wilhelm-Busch-Mühle. Die ca. 15km entfernte Stadt Göttingen erreichen Sie bequem über die B27 oder mit dem Bus.

Diese Immobilie befindet sich auf einem 1.140m2 großen Grundstück und besteht aus einem in 1958 erbauten Gebäudeteil und einem Anbau aus dem Jahr 1994. Das Haus bietet Ihnen einen Blick auf das bekannte Brotmuseum und verfügt über einen Vollkeller, zwei Wohnetagen und einen ausgebauten Spitzboden. Weiterhin befinden sich auf dem Grundstück eine Garage, ein Schuppen und ein Hof, welcher Ihnen ca. drei Pkw-Stellplätze bietet. Modernisierungsarbeiten wie Dämmung der Fassade, Erneuerung des Daches, der Fenster etc. sind bereits erfolgt. Die Warmwasserversorgung erfolgt mittels einer Öl-Heizung aus 1990 und wird durch Solarkollektoren unterstützt.

Das Kellergeschoss besteht aus einer gefliesten Waschküche, einem Hobbyraum, zwei Kellerräume sowie einem Gäste-WC.
Im Erdgeschoss befindet sich eine 4-Zimmer-Wohnung mit ca. 108m2 Wohnfläche, welche derzeit zu einer monatlichen Kaltmiete in Höhe von 390€ vermietet ist. Die Nebenkosten betragen zurzeit 140€. Die Wohnung teilt sich in drei Zimmer, eine Küche, zwei Bäder und zwei Abstellräume auf.

Im Dachgeschoss links befindet sich eine ca. 57m2 große Wohnung mit einem Schlafzimmer, einem Wohnzimmer mit angrenzendem Balkon, einer Küche und einem Badezimmer mit Dusche und Badewanne, welche derzeit vom Eigentümer bewohnt wird.
Im Dachgeschoss rechts befindet sich eine weitere Wohnung mit ca. 38m2 Wohnfläche und teilt sich in zwei Zimmer, eine Küche und ein Badezimmer auf.

Diese Immobilie kann ebenfalls als Doppelhaus genutzt werden, da sie über zwei separate Eingänge verfügt.

Kontakt:
Peter Schulz – Schlageteich 6 – 37136 Ebergötzen – Tel.: 0170/4763080

das ist der Blick nach hinten, oder wie entsteht in der Gemeinde ein Liquiditätsüberschuss von 772.218,97 Euro ?

Wir räumen gerne ein: die Überschrift könnte ein wenig verwirren…

Wir würden uns aber wünschen, das unser hier bereit gestelltes Dokument über die Legislaturperiode 2011 bis 2016 einfach aufzeigt

  • was wir denn alles verhandelt, beraten und beschlossen haben
  • wie oft wir im Rahmen unserer Aufgaben tätig geworden sind
  • wer denn für welche Vorgänge die Verantwortung getragen hat
  • und mit welchen Maßnahmen wir den Liquiditätsüberschuss von 772.218,97 Euro erzielt haben

Dies und noch ganz viel Mehr zeigen wir mit unserem Nachweis auf. Und wir sind dabei eine der ganz wenigen Gemeinden, die ihre Arbeit so öffentlich ausstellen…

Und wenn Sie mehr erfahren möchten dann steht Ihnen auch der Bürgermeister in seiner Sprechstunde jeweils am Dienstag Nachmittag hier dazu gerne zur Verfügung…

 

 

Klicken Sie hier und lesen das vollständige Dokument zum Umfeld von pdflogo

  • Bürgerversammlungen
  • Sitzungen von Rat und Ausschüssen
  • Fraktionen
  • Verwaltung
  • Bauleitplanung
  • Finanzen

Geschwindigkeitsbegrenzung in Ebergötzen

Die Gemeinde Ebergötzen möchte die Bürgerinnen und Bürger auf diesem Wege darüber informieren, dass am 18.10.2016 zwischen Lindenweg und Papenberg entlang der Hauptstraße durch den Ort 30 km/h-Schilder angebracht wurden.

Diese vom Rat der Gemeinde Ebergötzen initiierte Maßnahme zur Verkehrsberuhigung und insbesondere auch zum Schutz der Schulkinder konnte nunmehr rechtzeitig zum Beginn der dunklen Jahreszeit umgesetzt werden und tritt ab sofort in Kraft.

B446 SPERRUNG – Fahrbahnerneuerung bis November 2016

2016-09-29_09-10-03B 446 Fahrbahnerneuerung Billingshausen – Ebergötzen

Die Bundesstraße 446 wird ab Dienstag, dem 04.Oktober 2016 zwischen östlich Billingshausen und Ebergötzen (B 27) bis voraussichtlich Ende November voll gesperrt. Die Sperrung betrifft auch die westlich von Ebergötzen gelegenen zwei Anschlussstellen an der B 446 und an der B 27. Der Schulbusverkehr wird durch die notwendige Vollsperrung nicht eingeschränkt.

Der Verkehr wird über die B 27 nach Göttingen und weiter über die B 3 nach Nörten-Hardenberg umgeleitet. Die Umleitungsbeschilderung wird bereits ab dem 28.09.2016 aufgestellt, um die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig über die geplanten Umleitungsstrecken zu informieren.

Ebergötzen wird während der Bauzeit nur über die Herzberger Straße erreichbar sein. Die Zufahrt über die Göttinger Straße ist gesperrt.

Betroffen von der Vollsperrung ist auch die Landesstraße 523 von Landolfshausen zur B27 (Ebergötzen). Der Verkehr wird über Seulingen zur B 446 und weiter zur B 27 in Richtung Ebergötzen umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist ebenfalls ausgeschildert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.

Die Baumaßnahmen sind als erster Abschnitt Bestandteil einer umfangreichen Erneuerungsmaßnahme für die B 446 und die B 27, die bis Juni 2017 abgeschlossen sein soll. Die Gesamtmaßnahme umfasst die Erneuerung der B 446 zwischen Billingshausen und Ebergötzen (B27) und der Ortsdurchfahrt Westerode als 1. Abschnitt, die Erneuerung der B 446 zwischen Ebergötzen und südlich Seulingen als 2. Abschnitt und die Erneuerung der B 27 OU Ebergötzen als 3.Abschnitt.

Über den weiteren Bauablauf und die damit verbundenen Sperrungen wird die Landesbehörde rechtzeitig gesondert informieren.

Die Baukosten der benannten Gesamtmaßnahmen betragen ca. 5,5 Mio. Euro.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

2016-09-29_09-26-25

Bekanntmachung über das endgültige Ergebnis der Wahl für den Gemeinderat

Nach § 39 des Nieders. Kommunalwahlgesetzes (NKWG) in Verbindung mit § 66 Abs. 6 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO) gebe ich nachstehend das endgültige Ergebnis der Wahl zum Gemeinderat am 11.09.2016 in der Gemeinde Ebergötzen, das der Gemeindewahlausschuss in seiner Sitzung am 13.09.2016 festgestellt hat, bekannt:

→ weiterlesen

die neue Stromtankstelle in Ebergötzen für Ihr E-Bike…

Ab sofort können Sie auf Ihrer Radreise nach Ebergötzen mit Ihrem E-Bike Ihr Gefährt auch wieder auftanken. Am Europäischen Brotmuseum wurde dazu eine Stromtankstelle eingeweiht. Dies ist hier im Göttinger Tageblatt beschrieben…

Jetzt können Sie also ohne Sorgen darüber, ob Ihr E-Bike auch den Rückweg schafft, z.B. von Göttingen

  • durch den Göttinger Wald über den KWP und das Kerstlingeröder Feld oder
  • den Bovender Forst über Bovenden und die Plesse und den Hünstollen oder
  • direkt über den Roringer Berg und den Hünstollen oder
  • durch das Bratental und vorbei an der Roringer Warte direkt durch das Weisswassertal oder
  • durch Bovenden und Eddigehausen zum Mäuseturm und den Holzeröder Wald

gemütlich nach Ebergötzen radeln, dort ein wenig im neuen Kaffe am Brotmuseum ausspannen, das Brotmuseum vor dem Erntedankfest besuchen und

  • Ihr E-Bile am Brotmuseum für den Rückweg auftanken…

Vielleicht machen wir ja ein wenig neugierig. Klicken Sie hier für eine Tourbeschreibung

Heimbetreiber informieren über Neubau in Holzerode…

‚Neubau sorgt für Gesprächsstoff‘

so heißt es im Artikel des Göttinger Tagblatt vom 08.04.2016  (GT) über die Bürgerversamlung in Holzerode am 12.04.2016…

„Familie Müller, Betreiber eines Alten- und Pflegeheimes in Holzerode, hat die Bevölkerung des Ortes am Dienstagabend über ihre Pläne zum Neubau auf dem angrenzenden Grundstück informiert. Rund 100 Interessierte fanden sich in der Sporthalle ein, um sich an der Diskussion zu beteiligen“, so der Teaser im GT vom 13.04.2016

Klicken Sie hier und erfahren Näheres

Lesen Sie also die Darstellung des GT zur Bügerversammlung vom 12.04.2016…

Und klicken Sie hier und erfahren Mehr zum Neubaugebiet in Holzerode…